Biohof Breitacher

Dank einer gut geregelten Fruchtfolge werden die Rüebli und Kartoffeln nur in gut ausgeruhten Böden kultiviert – eines der Geheimnisse des wunderbaren Geschmacks der Rüebli und Kartoffeln aus dem Breitacher.

Ursula Bänninger und Marcel Züllig führen den Biohof Breitacher. Der Hof wird bereits seit 1974 biologisch bewirtschaftet. Insgesamt gehören 17 ha Land zum Hof. Im tierfreundlichen Laufstall werden 16 Milchkühe, sieben Jungtiere und vier Mastmuni gehalten. 50 Freilandhühner bevölkern die Hofstatt.

Es werden verschiedene Ackerkulturen wie Weizen, Dinkel, Emmer, Hafer, Mais sowie die herrlichen Kartoffeln und Rüebli angepflanzt. Dank einer gut geregelten Fruchtfolge werden die Rüebli und Kartoffeln nur in gut ausgeruhten Böden kultiviert – eines der Geheimnisse des wunderbaren Geschmacks der Rüebli und Kartoffeln aus dem Breitacher. Ursula Bänninger und Marcel Züllig achten auf geschlossene Nährstoffkreisläufe, das heisst, dass das Futter der Milchkühe und der Mastmuni ausschliesslich von den eigenen Wiesen und Äckern stammt. Die sorgfältig aufbereiteten Hofdünger gelangen wiederum zurück auf die Felder und stellen eine ausgewogene Ernte in bester Bioqualität sicher.

Die wunderbaren Rüebli sind bei uns im Laden für Sie bereit und folgende schmackhafte Kartoffelsorten sind erhältlich:

Die Kartoffel Désirée: Kochtyp B-C: vorwiegend mehligkochend, sehr gut für Pommes Frittes und Brat- oder Röstkartoffeln.

Die Kartoffel Viktoria: Kochtyp B: vorwiegend festkochend, für Rösti und Bratkartoffeln sowie Gschwellti, Salzkartoffeln, Kartoffelsalat und Kartoffelsuppe.

Die Kartoffel Ditta: Kochtyp A: festkochend, speziell gut für Kartoffelsalat, Salzkartoffeln und Gschwellti.

Die Rüebli und Kartoffeln werden auf dem Biohof Breitacher übrigens in einem Naturkeller gelagert, deshalb wird auch der Sortenwahl grosse Beachtung geschenkt und nur Sorten gewählt, die gut lagerfähig sind.

Wir freuen uns, Ihnen die wohlschmeckensten Rüebli und Kartoffeln weit und breit anzubieten, kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gern!

Zurück